Drei beste Freundinnen. Jane, Sutton und Kat arbeiten alle gemeinsam in der Redaktion von "Scarlet". Ein großes Frauenmagazin in New York. Wenn man das nun so liest, könnte man denken, dass es sich hier nur um eine Klischee-bedienende Serie für Frauen Anfang 20 dreht. Sieht man aber genauer hin, ist The Bold Type mehr als nur ein einfältiges Frauenmagazin in dem alles nur um Fashion, Beauty und Sex geht.

Worum geht es?

Im Fokus der US-Serie sind drei junge, ambitionierte Frauen namens Jane, Sutton und Kate aus New York. Alle drei arbeiten bei der bekannten Zeitschrift "Scarlet". An der Spitze des Magazins steht Chefredakteurin Jaqueline, die mega sympathisch ihre Mitarbeiter unterstützt, schätzt und mit viel Respekt behandelt. Liebes-Dramen, großartige Outfits und eine ordentliche Portion Girl-Power gibt es on top!

© Freeform

Warum "The Bold Type" so sehenswert ist...

Zugegeben, The Bold Type ist realitätsfern. Kaum einer wird wirklich glauben, dass man sich in einer echten Redaktion regelmäßig die Mode-Requisite dazu benutzt mit Freunden seine Alltagsprobleme zu besprechen oder den beruflichen Erfolg mit Champagner zu feiern. Geschweige denn, dass die eigene Chefin einen immer mit einem mütterlichen Rat zur Seite steht oder für die Angestellte sogar die Kaution bezahlt, wenn diese mal im Gefängnis übernachten musste.

Aber diese Punkte beiseitegelassen, ist The Bold Type eine Serie die wie ich finde genau den Nerv unserer "digitalen Zeit" trifft. Nach Gossip Girl, Sex and the City und dergleichen finde ich es super, dass diese Serie weder jugendliche Mädchen noch Frauen in ihren 30ern adressiert, sondern für "twentysomething-girls", zu denen ich selbst zähle, gemacht ist.
Die Serie schafft es, trotz ihres "all positive"-Vibes auch ernstere Themen anzusprechen, die vor allem in unserer Zeit stark thematisiert werden und für junge Frauen relevant sind.
Themen wie Sexualität, Rassismus und Feminismus werden hier großartig thematisiert und mit vielen Tabu-Themen wird hier super offen umgegangen.
So muss sich Jungautorin Jane in einer Folge mit dem Thema Brustkrebs auseinander setzen, Social-Media-Managerin Kat muss sich über ihre Sexualität bewusst werden als sie sich in eine Frau verliebt und die Assistentin Sutton hat mit dem Wunsch nach einer Karriere im Modebusiness zu kämpfen während sie nebenbei noch eine geheime Beziehung mit dem viel älteren Anwalt von "Scarlet" führt.

Fazit:

Die Serie ist die perfekte Mischung aus Girl-Power, Liebe und Fashion, die es schafft aktuelle gesellschaftliche Themen anzusprechen und somit nicht nur schön anzuschauen ist, sondern auch inhaltlich einiges hergibt. Dabei verliert "The Bold Type" aber nie seine ganz individuelle und humorvolle Art. Noch dazu sind die Hauptcharaktere wirklich wundervoll dargestellt, wachsen ans Herz und bieten viel Raum zur Identifikation, weil jeder von ihnen ein Päckchen mit sich trägt.

Wer also gerade auf der Suche nach einer neuen Serie mit Suchtfaktor ist, den kann ich "The Bold Type" absolut empfehlen!

Zurzeit gibt es die Serie mit zwei Staffeln auf Amazon Prime Video zu sehen. Staffel drei läuft voraussichtlich im Frühjahr 2019 in den USA an. Ein deutscher Starttermin ist noch nicht bekannt.