3 Limonadenrezepte selber machen

Von wegen klebrige Fertigbrause!
Jeder kennt es wenn wir an heißen Sommertagen öfter mal zu kühlen Softdrinks greifen um uns zu erfrischen. Allerdings enthalten die Getränke unglaublich viel Zucker, Geschmacksverstärker und weitere Zusätze, die man eigentlich nicht zu sich nehmen möchte.

Eine Alternative hierzu sind selbstgemachte Limonaden. Hier entscheidet ihr wie viel Zucker hineinpacken möchtet, nach welchen Früchten es schmecken soll und mit was ihr eure Limonade verfeinern wollt. Deshalb stell ich auch heute 3 einfache Rezepte für leckere Sommerdrinks vor, die ihr beliebig variieren, abwandeln und erweitern könnt. Auch der Klassiker selbstgemachte Zitronenlimonade ist dabei und ebenso ein Tipp fürMinz-Fans!


Der Klassiker: Zitronenlimonade

Einen echten Klassiker stößt so schnell niemand vom Thron. Zitronenlimonade gehört wohl zu den beliebtesten Limonaden die es gibt und ist auch einer meiner absoluten Favoriten. Meistens hab ich zwar immer die Fertiglimo aus dem Supermarkt getrunken, aber mal ehrlich: eine hausgemachte Limonade mit dem Aroma frischer Zitronen stellt doch wirklich jedes Industrieprodukt in den Schatten! Hier erfährst ihr, wie ihr den Klassiker ganz easy selbst zubereitet.

Für einen Liter Limonade braucht ihr:

  • 2-3 Zitronen
  • 50 g Zucker
  • Mineralwasser (still oder sprudelnd)
  • Eiswürfel
  • Zitronenscheiben zur Dekoration

Zubereitung: 

  1. Kocht zuerst etwa 100 Milliliter Wasser auf und rührt anschließend den Zucker hinein bis dieser sich aufgelöst hat. Gießt die Zuckerlösung dann in eine große Glaskanne. 
  2. Presst nun die Zitronen aus, gebt den Saft ebenfalls in die Glaskanne und rührt alles um. Füllt anschließend die Kanne mit kaltem Wasser auf (etwa 750 Milliliter). 
  3. Wer es etwas sprudeliger mag, kann dafür auch Mineralwasser mit Kohlensäure verwenden. Stellt die Limonade in den Kühlschrank und lasst sie etwas abkühlen.

Tipp: Gegen einen bitteren Beigeschmack hilft eine kleine Prise Salz.



Für die Experimentellen: Melonen-Minz-Limonade

Wassermelone und Minze sind ein perfektes Duo. Denkt man an das süße Aroma er Wassermelone und die leichte Schärfe der Minze, möchte man gar nicht glauben, die gut sie miteinander harmonieren. Abgesehen vom tollen Geschmack sind die grünen Minzestückchen, die in prickelnder rosa Limonade schwimmen, auch eine Augenweide.

Für einen Liter Limonade braucht ihr:

  • 100 g Zucker
  • 1 Bund Minze
  • 250 g Wassermelone
  • 125 ml Zitronensaft + 1 Zitrone zum Garnieren
  • Eiswürfel
  • 3/4 l Wasser 

Zubereitung:

  1. Den Topf ca. 2 cm hoch mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Zucker hinzufügen und unter Rühren darin auflösen. 1 Bund Minze ins Zuckerwasser geben, Topf vom Herd nehmen und 30 Minuten abkühlen lassen. Minze herausnehmen.
  2. Zitrone in Scheiben schneiden. Minzblätter von den Stängeln zupfen. Wassermelone halbieren, Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und in eine große Schüssel füllen. Mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Zitronensaft sowie Zucker-Minz-Wasser vermischen. Mit restlichem Wasser auffüllen.
  3. Melonen-Minz-Limonade in einen Getränkespender oder eine Bowle-Schüssel füllen. Zitronenscheiben, Minzblätter und Eiswürfel dazugeben.


Für die Fruchtliebhaber: Kirsch-Limonade mit Ahornsirup und Limetten

Kirschen und Ahornsirup vertragen sich nicht nur auf Pancakes bestens, sondern auch im Limonadenglas.Und Kirschen aus dem Nachbarsgarten schmecken doch immer noch am besten, oder?
Der Zucker wird hier durch Ahornsirup ersetzt, der wunderbar mit den süßen Kirschen harmoniert. Anstelle von Zitronen haben Limetten ihren großen Auftritt.  Mit etwas Mineralwasser aufgegossen, entsteht im Nu ein herrlich aromatischer Durstlöscher

Für einen Liter Limonade braucht ihr:

  • 250 g Kirschen
  • 150 ml Wasser
  • 3 Limetten
  • 80 ml Ahornsirup
  • 1 l Mineralwasser

Zubereitung:

  1. Kirschen waschen, entsteinen und grob zerkleinern. 
  2. Wasser zusammen mit den Kirschen in einem Topf aufkochen. Bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. 
  3. Schale einer Limette abreiben. Limetten auspressen. 
  4. Kirschen, Limettenabrieb, Limettensaft und Ahornsirup in einen Standmixer geben und fein pürieren. Im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen. 
  5. Für die Limonade Kirschsirup mit Mineralwasser aufgießen und umrühen. Gläser mit Eiswürfeln, Kirschen und Limettenscheiben dekorieren. Limonade eisgekühlt servieren.

1 Kommentar:

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Powered by Blogger.