Nichts zum Anziehen? Diese Tops gehen immer


Ich hasse das Gefühl wenn ich etwas anziehe und der Meinung bin es ist nicht gut genug, es ist nichts neues, nichts das man nicht schon tausend mal an mir gesehen hat und nicht schon in und auswendig kennt. Leider hab ich das Gefühl aber oft wenn ich vor meinem Schrank stehe und mir etwas aussuchen muss.
Hosen und Röcke sind kein Problem, da finde ich schnell etwas, sei es eine klassische Stoffhose, eine schwarze Jeans oder der Lederrock der im Herbst in den schwarzen Netzstrumpfhosen mega scharf aussieht.
Oben drum ist eher das Problem. Ich meine unten schaut dich doch eh keiner an, oder? Und die meisten Unterteile passen ja eh immer zu allem, unten ist man ja normalerweise schlicht?

Aber was macht man nun wenn unten alles sitzt und oben totale Ratlosigkeit herrscht?

Trägt man ein normales T-Shirt wirkt das oft ziemlich 08/15, vor allem wenn man an dem Tag noch etwas vor hat.
Die Lösung zu dem Problem ist also eine kleine Sammlung an Oberteilen mit kleinen besonderen Details. Ein paar Tops die einfach jeden Look auffrischen. Denn egal wie schlicht die Hose ist: Sobald man dazu ein Oberteil kombiniert, das durch ein besonderes Detail auffällt, ist der Look gerettet.
Einer meine Favoriten sind zum Beispiel einfache Tops mit Spitzeneinsätzen oder dezenten Cut-Outs.
Es gehen natürlich auch Oberteile mit Raffungen, aufwendigen Drucken wie beispielsweise Bandshirts oder besonderen Drapierungen.
Diese Teile geben jeden Look etwas besonderes und werten jedes noch so langweilige Outfit auf. Hier eine kleine Auswahl an Modellen, mit denen man garantiert nichts falsch macht:



Keine Kommentare:

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Powered by Blogger.